Discover the Wealth & Health of Nations

Hans Rosling, a pioneer in Data visualisation, has died. An opportunity to highlight once again his outstanding contribution in the field of data visualisation, the project Gapminder World in particular:

Advertisements

nytlabs.com

Wo an der publizistischen Zukunft gewerkelt wird: im Labor der New York Times Research & Development group. Von tagging-Werkzeugen über Leseranalysen bis zu neuen Möglichkeiten, Vergangenes und Verblichenes zurück an die Oberfläche zu holen – die NYT gibt auf ihrer neuen Lab-site tolle Einblicke in ihre Arbeit und einen Vorgeschmack auf das, was uns vielleicht eines Tages erreichen wird. Auf jeden Fall einen Besuch wert: nytlabs.com

Zur Repräsentativität von Umfragen

Andreas Diekmann hat tausende Studierende auf ihrem Weg durch die Statistik begleitet, so auch mich. Sein Buch Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen ist ein Standardwerk der universitären Lehre in den Sozialwissenschaften. Gut und verständlich geschrieben hilft es beim Einstieg, aber es geht auch weit über das notwendige Minimum hinaus. Diekmann will aufklären, sein trockener Schreibstil und die Fokussierung aufs Wesentliche unterstreichen dies. Kürzlich hat er sich wieder einmal dem breiten Publikum zugewandt, und zwar mit einem Artikel im Tagi zur Repräsentativität von Umfragen. Lesenswert.

Open Data for Africa

opendataforafrica.org is a very interesting platform, launched three month ago by the African Development Bank Group. Data covers a wide range of topics in 20 African countries: Algeria, Cameroon, Cape Verde, Democratic Republic of Congo, Ethiopia, Malawi, Morocco, Mozambique, Namibia, Nigeria, Ghana, Rwanda, Republic of Congo, Senegal, South Africa, South Sudan, Tanzania, Tunisia, Zambia and Zimbabwe. The data collection isn’t exhaustive but nevertheless, it is a very promising mine for data diggers yet.

Tracking violence in Nigeria

Melina Raquel Platas

nigeria_violence

On Tuesday, Nigerian president Goodluck Jonathan declared a state of emergency in three northeastern states, Borno, Yobe, and Adamawa. Raids by the Nigerian army have started in Borno, targeting Boko Haram. Boko Haram has killed over 1000 people since launching their insurgency in 2009, but as the figure above shows, the Nigerian army has been complicit in many killings as well. The Council on Foreign Relations has a security tracker for Nigeria with more information here.

View original post